1.April

Wiener Rathaus




Intergeschlechtlichkeit ist ein in Europa und Österreich immer noch tabuisiertes Thema. Die Intersex Conference Vienna 2017 leistet  deshalb einen Beitrag zur Sichtbarkeit und Enttabuisierung von Lebensrealitäten intergeschlechtlicher Menschen. Die Förderung des Dialogs zwischen Interessenvertretungen intergeschlechtlicher Menschen, der Wissenschaft und politischen Entscheidungsträger*innen steht im Zentrum der Tagung.

2017 bildet die Veranstaltung zudem den Abschluss des ersten Intersex Community Event von OII-Europe - ein zukünftig regelmäßiges Format, bei dem Aktivist*innen vom ganzen Kontinent zusammenkommen um sich zu vernetzen und auszutauschen.

Die Intersex Conference Vienna 2017 wird in Kooperation von VIMÖ - Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich, Plattform Intersex, WASt - Wiener Antidiskriminierungsstelle und OII Europe veranstaltet und knüpft an die erfolgreichen vergangenen Inter*Tagungen Salzburg 2014 und Wien 2015 an.

Neben inhaltlichen Präsentationen und Vorträgen wird es im Rahmen von vertiefenden Workshops die Möglichkeit geben, sich mit gesellschaftspolitischen, juristischen und anderen Aspekten von Intergeschlechtlichkeit auseinanderzusetzen. In den Tagen um die Konferenz wird es ein Rahmenprogramm bestehend aus einem Pressefrühstück, einem „Safe Space“ für Inter*Personen und Abendveranstaltungen geben.


Spenden werden gerne angenommen:

Plattform Intersex Österreich
IBAN: AT78 2011 1827 2721 7000
BIC: GIBAATWWXXX
Betreff: "Spende Vienna 2017"